Luft – süß umhüllt

Zutaten: Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker, Wasser, Gelatine, Aroma, Milcheiweiß, Kurkumin und Echtes Karmin (letzteres beides sind Farbstoffe – Der Herdnerd). Gekauft habe ich das Produkt in einem regionalen Bauernladen, der teils durch konventionell hergestellte Produkte ein Bio-Image hat. Handgeklöppelt, mundgeblasen – eben so richtig imagegerecht. Nun stellt sich die Frage, was ich da wohl gekauft habe, dass diese Zutatenliste trägt. Ein Tipp noch: 100 g kosten 3,50 Euro.

Als ich neulich mal in einem Restaurant in Lubmin war, trank ich zum Abschluss eine sehr interessante Mischung aus Sanddornsaft und Vanilleeis. Die Erinnerung verweigert die dritte Zutat heruaszurücken, die m.E. noch mit dabei war. Aber es war lecker. In einem anderen Restaurant, es war auf der Insel Rügen und erinnerte an Captain Nemo, ließ ich mir als Essenbegleitgetränk eine Sanddornschorle kommen, erfrischend und doch mal was anderes im Geschmack. Da kann man sich dran gewöhnen.

Detail Kuss

Wie komme ich jetzt darauf? Achja! Auf dem oben beschriebenen Produkt stand zumindest vorn auch was mit Sanddorn. Das machte es interessant. „Sanddorn-Küsse Softies“, nach Art von Marshmallows. Nur eben doch ein Fehlgriff, fehlte der Sanddorn dann doch im Produkt. 🙁

Ein Teil der Küsse

Schade, dass man in so einem Laden dann doch irgendwie an der Nase herumgeführt wird. Das geht doch auch besser und mit echtem Sanddorn.

Leave a Reply