Resteverwertung – 2. Versuch

Es gab da die Idee, die Risotto-Reste mit Ei zu vermischen und dann zu braten. Sagen wir mal so: Es gibt bessere Ideen. Nur welche?

Risottorest mit Ei

Das ganze wird gut vermischt und hat hinterher fast die Konsistenz wie Tatar.

Vermischt

Dann wird die Pfanne erhitzt.

Pfanne erhitzen

In etwas Öl etwas Butter anschwitzen.

Butter in Öl

Zwei Kleckse des Risottos hinein geben und flach drücken.

Risottokleckse

Und dann kam die Erkenntnis: Das bräunt aber sehr sehr schnell. Die anfängliche Hitze war wohl doch etwas zu hoch. Also der Tipp: Rechtzeitig umdrehen, auch die andere Seite geruhsam braten und dann servieren.

Röstisotto

Da waren die Röstisottos fertig. Geschmeckt hats. Aber das haben die ohne Ei auch. Zart und weich waren sie auch. Und so schön tomatig. Lecker.

Falls noch jemand eine Idee hat: Etwas von dem Risotto habe ich noch. 😉

5 Gedanken von Resteverwertung – 2. Versuch

  1. Schön, dass auch dieser Versuch geklappt hat. Kochst Du eigentlich immer so viel Risotto, dass Du für drei Tage daran essen kannst? 😉 Was mir noch einfällt, wäre, ein „Suppesotto“ zu machen. Also in einer Brühe oder Fond das kompakte Risotto aufzulösen und es schwimmend und suppig zu servieren. Lässt sich dann sicherlich auch noch unterschiedlich würzen. Eine andere Idee: Als Umfüllung oder -mantelung von einem Fischfilet, wie wenn Du Fisch mit Salzkruste brätst, dann aber wirklich nur ganz mild gegart, bis der Fisch gar ist. Das könnte aber auch gut Geschmacksaromen auf den Fisch übertragen, und ließe sich mit einem kleinen Sößchen noch binden und servieren.

    • Sooo viel habe ich gar nicht gemacht. 100 g Risottoreis, mehr nicht. Unter normalen Umständen wäre das eine große Portion geworden. Kann es sein, dass es an der Tomatisierung liegt, dass hiervon mindestens zwei gut satt geworden wären? Ich vermute mal.

      Umhüllung ist vielleicht eine Idee, oder ich mach es als Kruste oben drüber … Ich habe da noch zwei Fischfilets im Tiefkühler … Und auch morgen gibt es wieder Abendbrot …

    • Auch eine schöne Idee … Jetzt muss ich langsam entscheiden, denn sooooooooooo viel Risotto ist dann doch nicht mehr übrig. 😉

Leave a Reply