2 Gedanken von Falscher Ansprechpartner

  1. Moin, eine PR-Aktion für einen veganen/vegetarischen Reiseführer in Deinem Blog, wo Du doch fast nur Steaks zubereitest und Dein Blog nur so trieft vor Steaks und Bratenfett? Muhahahaha! Ich wäre auch vorsichtig, Inhalte von persönlichen Mails an Dich trotz geändertem Namen im Blog zu veröffentlichen. Das ist wie ein Zitat aus persönlich erhaltenen Briefen per Post. Ich hatte damit schon einmal Schwierigkeiten und habe diese Zitate wieder entfernt. Ich würde der Agentur einfach eine Mail schicken und sagen, prima, mache ich gern, mein Honorar dafür ist € 200,– (plus x) netto für den PR-Beitrag, und dann auf eine Antwort warten. 😀

    • Die E-Mail ist raus. Wahrscheinlich werde ich sie noch als Kommentar mit ranhängen, vor allem, wenn ich eine Antwort bekomme. Darauf ein leckeres Knackwürstchen. 😉

Leave a Reply