Kartoffel mediteran

Manchmal isst man ja einfach nur so, was man sich gekocht hat. Diesmal sollte das auch so sein. Aber das Ergebnis war doch einigermaßen lecker, so dass ich zumindest ein Endbild (oder auch zwei) und eine Beschreibung nachtragen möchte.

Stampfkartoffel mediteran

Den gegarten Kartoffeln beigemengt wurden in recht viel Olivenöl angeschwitze Schalottenwürfel. Das Öl ersetzt auch gleich die sonst übliche Butter oder Sahne. Dann kommen noch grob zerkleinerte ungefärbte schwarze Oliven hinzu. Die waren mit Stein und wurden beim entsteinen sowieso zerkleinert.

Stampfkartoffeln mediteran

Salz, Pfeffer, Schnittlauch ergänzen und würzen den Brei.

Das Garen der Kartoffeln passierte diesmal im Dampf. Geht ja auch recht schnell. Dem zu Dampf erhitzen Wasser waren Rosmarin und Salbei zugesetzt, damit die grob geteilten Erdäpfel schon mal eine gewisse Grundaromatisierung erfahren.

6 Gedanken von Kartoffel mediteran

  1. Schwarze Oliven sind meines Wissens per se ungefärbt. Oliven sind im Erntezustand grün und werden dann unter anderem eingelegt und fermentiert, wodurch sie schwarz werden.

    • Da muss ich dir ein freundliches, aber bestimmtes „Falsch!“ entgegenschleudern. Schwarz sind die Oliven, wenn sie reif sind, grüne Oliven sind unreif. Da schwarze ein höheres Image haben, werden grüne schwarz gefärbt, sollte dann aber auf der Packung stehen. Meist wird zum Färben Eisengluconat benutzt. Allerdings schmecken die schwarz gefärbten Oliven nicht so gut wie wie die voll gereiften.
      Übrigens: Direkt vom Baum kann man Oliven nicht essen. Sie müssen erst mehrfach in Wasser eingelegt oder fermentiert werden, damit sie genießbar werden.

  2. Okay, dann lag ich da wohl falsch. Also sind die reifen schwarz und somit die unreifen grün. Habe das an einem Olivenbaum noch nicht gesehen, aber es gibt hier ja auch so wenige, die geerntet werden. 🙂 Und ja, klar, sie müssen eingelegt und fermentiert werden, um sie essen zu können, wobei ich auch zugeben muss, dass ich eine (schwarze) reife Olive vom Baum auch noch nie probiert habe und nicht sagen kann, ob oder ob nicht und vor allem, wie sie unbehandelt schmeckt.

    • Probiert habe ich auch noch keine. Auch hier in meiner Gegend muss man sehr lange suchen, bevor man einen Olivenbaum mit reifen Früchten findet. 😉 Laut Lektüre sollen die hoffnungslos bitter sein, wenn sie frisch vom Baum kommen.

  3. Pingback Geschmacksrätsel • Der Herdnerd

Leave a Reply