Soljanka (20.09.2019)

Ein durch mich initiierte Gruppenentscheidung: Heute gabs Soljanka. Ich weiß nicht, die wievielte Variante dieses variantenreichen Gerichts diesmal angeboten wurde, der ganz große Wurf waren die beiden letzten nicht. Erinnere ich mich richtig, hatte die letzte Version nur Bratwurst als Basis, so war diese hier noch durch Wiener und ein paar Kasslerwürfel ergänzt. Die Creme fraiche war auch schon direkt mit verarbeitet.

Der Gemüseanteil war recht hoch, den Schwerpunkt bildeten Sauergemüse wie -kraut und -gurke, so dass auch die ganze Suppe recht säuerlich daherkam. Mich störte das weniger, aber zu sauer ist auch nicht jedermanns Geschmack.

Den Nachweis, dass soch auch allerlei frisches handwerklich verarbeitet wurde, lieferte die Soljanka in einem Fall auch direkt mit. Die Kollegin konnte es zwar nicht eindeutig identifizieren, aber irgendwelche holzigen Strunkteile minderten ein wenig den Genuss. Die Aromatik fand ich ansonsten aber recht gut. Auf die nächste Variante bin ich dann schon mal gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.