Abendbrote zwischendurch

Kelsey Grammer wird vielen als Frasier aus der gleichnahmigen Comedyserie oder deren “Vorgänger”-Serie Cheers bekannt sein, wo er auch bereits als Frasier sein Unwesen trieb. Auch der Film “Mission: Rohr frei!” sei wohlwollend erwähnt, oder auch sein Wiederauftreten bei Becker, wo ähnlich wie bei Cheers Ted Danson die Hauptrolle spielte. Er schauspielert aber nicht nur, er singt auch. Gelegentlich habe ich mal sein “Tossed Salads und Scrambled Eggs” in der Playliste. Aber, wie komme ich drauf?

Dieser Tage hatte ich mal eine Idee. Ich wollte einen Titel der Toten Hosen “scramblen”. Also habe ich ein paar Schinkenstreifchen mit etwas Butter in eine Pfanne gegeben und sie etwas ausgelassen. Dann kamen zwei klein geschnittene Scheiben Brot dazu, die knusprig angeröstet wurden.

Brotwürfel, Speck, Butter

Der musikbegeisterte Esser wird schon ahnen, wohin das ganze führt. Das “belegte Brot mit Schinken” ist ja quasi schon in der Pfanne. Fehlt nur noch das “belegte Brot mit Ei”, und alles schön gescrambled.

Brotwürfel, Speck, Butter und 3 Eier

Etwas Petersilie wertet das ganze noch etwas auf. Und, obwohl es nicht wirklich das Auge anspricht, es ist recht lecker gewesen. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer habe ich zum Schluss auch noch rüber gegeben. Das knusprige Brot (Dinkelvollkornbrot), der Speck, die Eier … Hurz! Und lecker.

Apropos lecker. Es gibt da so einen Ziegencamenbert. 100% Ziegenmilch. Bei dem kann man sich ausssuchen, in welchem Zustand man den Käse verzehren will, ob quarkig oder gut durch. Im Inneren der Pappschachtel findet sich der entsprechende Hinweis:

Reifeuhr

Die Angaben beziehen sich auf das MHD. Wer den Käse also “aromatisch & cremig” haben möchte, muss ein wenig vorplanen und ihn rechtzeitig einkaufen. Ich hatte ihn vor einiger Zeit im Supermarkt entdeckt (es gibt ihn leider nicht immer und nicht überall) und im Kühlschrank eingelagert. Bis zum MHD. Auf den Punkt.

Ziegencamenbert, gut gereift

Wenn ich ihn vor dem Verzehr noch eine halbe Stunde hätte Zimmertemperatur annehmen lassen, wäre er mir wohl weggelaufen. Hm, auch lecker. Sehr aromatisch, sehr cremig. Schön auf Brot. Ich weiß nicht, ob das mit “normalem” Camenbert auch funktioniert. Es würde mich nicht wundern, wenn nicht. Aber: es gibt sie noch, die guten Sachen …

2 Gedanken zu „Abendbrote zwischendurch“

  1. Frasier, Cheers und Co ist leider komplett an mir vorbei gegangen, habe ich mich nie für begeistern können. Ich kenne nur den “Soup Nazi” aus Seinfeld. 😉
    Dein angebratenes Brot mit Rührei oder wie immer man das nennen müsste wirklich noch an seinem Erscheinungsbild arbeiten – obwohl ich mir gut vorstellen kann dass es gut war.
    Die Sache mit dem Ziegencamembert (cameM nicht cameN – Quelle) klingt aber sehr interessant. Ich LIEBE Ziegenkäse aller Art, habe mich aber bisher meist auf Frischkäsezubereitungen und Scheibenkäse beschränkt. Ein Weichschimmelkäse aus dieser Milch ist bestimmt noch ein mal ein kleines Plus – mal schauen ob ich den hier in München oder auch Online irgendwo entdecken kann… 😋

    1. Hab ich wieder Camenbert geschrieben? Ohje. Ich vertippe mich jedes mal. 😉
      Es gibt da eine Fa. “Altenburger”, die Ziegencamemberts, aber auch Frischkäse u.a. offeriert. Da muss man aber aufpassen: Die haben auch einen Ziegencamembert im Sortiment, der nur 15% Ziegenmilch (der Rest Kuh) enthält. Aber sie haben auch den 100%igen in der Pappschachtel. Mmmmhhh. Gibts aber auch nicht immer und jeden Tag.
      Das “gefüllte Rührei” war wirklich geschmacklich gar nicht so schlecht. Der Optik wäre vermutlich geholfen worden, wenn ich es eher als Frittata zubereitet hätte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.